Pflegevermittlung Schweiz » Faqs » Was verdient eine Haushaltshilfe oder Betreuerin in der Altenpflege und welche Rechte und Pflichten hat sie?

Was verdient eine Haushaltshilfe oder Betreuerin in der Altenpflege und welche Rechte und Pflichten hat sie?

 In

Wie viel Ihre Betreuungshilfe monatlich verdient, hängt von der Dauer der Anstellung, dem Umfang der geleisteten Arbeit sowie von der Berufserfahrung der Betreuungsperson ab.
Ein wichtiger weiterer Aspekt ist das Vertragsmodell. Im Verleih gibt ein Gesamtarbeitsvertrag (GAV Personalverleih) den zwingenden Rahmen für Mindestlöhne, Höchstarbeitszeiten sowie die Zulagen für Überzeit sowie Nacht- und Sonntagsarbeit vor.

Bei der direkten Anstellung von Hauspersonal gelten die Regelungen des OR.

Dies müssen Sie jedoch ausdrücklich so vereinbaren. Wenn Sie schriftlich nichts anderes bestimmen, gelten ansonsten automatisch die Regelungen der jeweiligen kantonalen Normalarbeitsverträge (NAV) für Hauswirtschaftspersonal. Bei der Festlegung des Lohns müssen Sie sich an einem bundeseinheitlichen NAV orientieren, in welchem die Mindestlöhne verbindlich geregelt sind und nur von Zeit zu Zeit angepasst werden.

Eine Pflegehilfe wird in der Regel im Stundenlohn angestellt. Die Entschädigung für Ferien und Feiertage erfolgt dann mit Zuschlägen zum Stundenlohn. Der 13. Monatslohn ist nur im Verleih obligatorisch und wird mit 8.33% Zuschlag abgegolten. Im Verleih haben Arbeitnehmende nach Vollendung des 50. Altersjahres zudem Anspruch auf 5 Wochen Ferien, sonst sind 4 Wochen Ferien üblich.

Für ungelernte Kräfte beträgt der Mindestlohn knapp CHF 19,- pro Stunde.

Hinzu kommen die für den Arbeitgeber relevanten Sozialabgaben und Versicherungen.

Sowohl bei Direktanstellung, als auch im Verleih, wird dem Arbeitnehmer ein Teil des Lohns als Naturallohn für die erhaltene Kost und Logis gewährt. Der Abzug beträgt CHF 33.- am Tag oder 990.- für einen ganzen Monat (sofern die Pflegehilfe dann auch durchgängig bei dem Senior wohnt). Dafür hat die Betreuungsperson Anrecht auf ausreichende und gesunde Verpflegung und ein eigenes Zimmer sowie das Benützungsrecht von Küche, Bad und WC.

Als Untergrenze für die monatlichen Gesamtkosten bei Direktanstellung können Sie von rund CHF 4.260.- ausgehen. Die Kosten der externen Lohnverwaltung und -administration sowie unsere Vermittlungsprovision sind darin bereits eingerechnet. Lediglich allfällige Reisekosten fallen zusätzlich an.

Wenn Sie eine Betreuungsperson durch einen unserer Partner im Verleih anstellen, müssen Sie monatlich mit ungefähr CHF 4.900.- pro Monat rechnen. Sollten Sie jedoch in einem der im GAV festgelegten «Hochlohngebiete» leben, wird der lokale Stundenlohn einer Betreuerin etwas höher ausfallen.

Bedenken Sie zudem, dass für Betreuungspersonen mit entsprechender Ausbildung und Erfahrung generell ein höherer Stundenlohn gilt. Für ältere und erfahrene Betreuer kommen zudem höhere BVG-Ansätze zum Tragen.

Obige Überlegungen sollten Sie bei der Festlegung des Lohns berücksichtigen – und die geleistete Arbeit fair entlöhnen. Wir unterstützen Sie bei Bedarf mit den entsprechenden Informationen und Unterlagen. Damit können Sie die für Sie beste Entscheidung wohlüberlegt treffen.

LESEN SIE MEHR DAZU…

 

Recent Posts
Jetzt kontaktieren.

Melden Sie sich jetzt bei uns und vereinbaren eine Beratung.

Not readable? Change text. captcha txt

Bitte Suchbegriff eingeben